Kategorie

Allgemein

Mitteilung – MITEINANDER

Informationen über Gertraud von Bullion, Mitgründerin der Frauenbewegung von Schönstatt, Anregungen zum Jahr des Gebetes, Hinweis auf das 100-jährige Jubiläum der ersten feierlichen Weihe, meditativ Pilgern, SERVIAM-Gebetsgemeinschaft.

Mitteilung – MITEINANDER

Ein gutes Miteinander in der Familie, am Arbeitsplatz, in der Haus- oder Dorfgemeinschaft, im Verein, in der Pfarrgemeinde, wo auch immer ist den meisten Menschen ein Anliegen. In Schwierigkeiten und Nöten, in Krankheit und kleinen und vor allem größeren Katastrophen ist der Zusammenhalt wichtig.

Mitteilung – HOFFNUNG

Unsere durch weltweite Kriege zerrüttete Menschheitsfamilie braucht Hoffnung. die am Rand stehen brauchen Hilfe: Migranten, Arbeitslose, ausgebeutete u. jeder Hoffnung beraubte Kinder, Frauen u. Männer.

Mitteilung – GOTT hören

Hören und sprechen, zuhören und sprechen lernen gehören unauflöslich zusammen. Es gibt kein Gespräch, wo nicht zuvor das Ohr geöffnet und das Gehör betätigt wird.

Mitteilung – Leben teilen

Als junge Frau schrieb Gertraud von Bullion eine am Ja-Wort Marias orientierte Devise über ihr Leben: „Serviam – Dienen will ich“.

Mitteilung – Von innen her

Wert und Würde | Was sehen Sie als die Herausforderung für Frauen heute? | Was möchten Sie durch Ihr Leben in dieser Welt verändern?
Mädchen mit Mund-Nase-Bedeckung

Krank und ansteckend

Am 11. Juni 1930 stirbt Gertraud von Bullion nach einer langjährigen Krankheits- und Leidenszeit. In ihrem Sterben war sie mit einer furchtbaren Atemnot konfrontiert.

Mitteilung – Die Frau des Anfangs

Frauen in Schönstatt | Am 8. Dezember 2020 waren es 100 Jahre, dass sich die ersten Frauen der Schönstattbewegung angeschlossen haben. ...

Die Freude an der Natur miteinander teilen

Gertrauds Sensibilität für die Schönheit und die Sprache der Natur sind bekannt. Sie verbindet die Ereignisse in der Natur mit den Vorgängen ihres Herzens, mit dem, was sie als Wachstum oder als Gnade im eigenen Inneren empfindet.

In seiner Liebe wachsen

Am Sonntag der Barmherzigkeit, dem 11. April 2021 ermutigte Papst Franziskus erneut alle Gläubigen dazu, das Sakrament der Buße zu empfangen. Er hat es als das „Ostergeschenk“ bezeichnet, in dem wir die Vergebung im Heiligen Geist empfangen, die uns eine innere Auferstehung ermöglicht. Er hat die Beichte als „das Sakrament der Auferstehung“
1 2 3 7
Datenschutz
Schönstatt-Frauenbund, Inhaber: Vertreten durch: Dr. Geni Maria Hoss (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
Schönstatt-Frauenbund, Inhaber: Vertreten durch: Dr. Geni Maria Hoss (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: